ab 1330 €

Küste und Kultur des Nordens

8 Tage / 7 Nächte - unbegeleitete Radreise mit Gepäcktransport

Donegal, die Grafschaft im äußersten Nordwesten, ist vom Tourismus noch nahezu unberührt und eignet sich bestens als Fahrradland. Auf Ihrem Weg sehen Sie die ganze Bandbreite der landschaftlichen und kulturellen Highlights. Sie besichtigen Hofgräber aus der Steinzeit, Dolmen aus der Bronzezeit, keltische Ringwälle wie auch Menhire und frühchristliche Abteien. Sie passieren kleine geschütze Buchten, enge Halbinseln und traditionelle Dörfer. Der Ausblick von den höchsten Klippen Europas, den Slieve League, wird Sie begeistern.

Schwierigkeitsgrad: Da keine größeren Steigungen zu bewältigen sind, ist diese Tour auch für weniger geübte Radler empfehlenswert.

Reiseverlauf

ab / bis Donegal - Gesamtstrecke max. 225 km

1. Tag: Ankunft Donegal Stadt

Ankunft in Donegal und Bezug Ihres Nachtquartiers. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

2. Tag: um den Eske See ca. 26 km

Nach dem Frühstück Treffen mit einem Repräsentanten im B&B, Zuweisung der Fahrräder und Aushändigung der Reiseunterlagen mit Angaben zu den Übernachtungsadressen, Routenvor-schlägen und Kartenmaterial.

Ihre heutige Radtour führt Sie um den Eske-See, der am Fuß des Bluestackgebirges eingebettet liegt. Ihre Fahrt führt entlang ruhiger, kurvenreichen Straßen immer entlang des Seeufers. Am Nachmittag kehren Sie nach Donegal zurück. Sie können das im 15. Jahrhundert erbaute Schloss der O’Donnell-Oberhäupte besichtigen. Als Alternative lohnt sich ein Ausflug auf dem Donegalbay Wasserbus, um die Seehundsiedlung zu sehen. 

 3. Tag: Donegal - Killybegs ca. 38 - 53 km

Entlang der Donegal Bucht führt die Radstrecke an Meeresarmen vorbei, engen Halbinseln und Landspitzen bis zum St John’s Point, wo der Atlantik sowohl rechts als auch links liegt. Ein Netz von ruhigen kurvenreichen Nebenstraßen führt Sie zu Ihrem Übernachtungsziel im lebhaften Fischerdorf Killybegs. Betrachten Sie das geschäftige Treiben des Hafens, wo ein Großteil von Irlands reicher atlantischer Ernte landet.

4. Tag: Killybegs - Carrick ca. 21 - 35 km

Im Westen von Killybegs wird die Landschaft immer dramatischer. Goldene sandige Strände, steil aufragende Klippen und geschützte Buchten warten an jeder Kurve. Das Dorf Kilcar ist ein Zentrum der traditionellen Tweed- und Wollproduktion. Von Carrick aus machen Sie eine Entdeckungsfahrt an die Slieve League Klippen, die mit zu den höchsten Klippen Europas zählen.

5. Tag: Carrick - Glencolmcille und zurück ca. 25 - 33 km

Der Buchtitel “5000 Jahre in Stein” beschreibt das Glencolmciller Tal ganz genau. Steinzeitliche Hofgräber, Dolmen aus der Bronzezeit und Menhire werden alle von einem Wachturm aus der napoleonischen Zeit überblickt. Die heutige Radtour bringt Sie zu dieser mystischen Landschaft. Verbringen Sie einen in die Geschichte vertieften Tag, bevor Sie wieder nach Carrick zu Ihrer Unterkunft zurück fahren.

6. Tag: Carrick - Glenties ca. 38 km

Von Carrick fahren Sie nach Norden durch wilde Moorlandschaft. Die Fahrt steigt allmählich an, bis Sie am höchsten Punkt des schönen Tals ankommen. Die Radfahrt das Tal hinunter wird unvergesslich sein. Am Ende erreichen Sie Maaghera Beach, einem einaqmen Naturstrand mit einer angrenzenden Höhlenlandschaft. In der Nähe befinden sich auch die Wasserfälle von Assarancagh. Das geschichtsträchtige Städtchen Ardara ist ein lebhafter Ort mit einer großen Auswahl an Pubs. Ihr Etappenziel ist Glenties.

7. Tag: rund um Glenties ca. 18-30 km

Verlassen Sie Glenties auf einem neu gebauten Radweg und folgen Sie einer schönen Schleife um Portnoo und Rossbeg herum. Auch hier sind die Ausblicke auf die Küste großartig und wechseln sich ständig ab. Stoppen Sie am beeindruckenden Kilclooney Dolmen aus der frühen Bronzezeit. Wenn Sie Lust auf ein Bad im Atlantischen Ozean haben, stehen Ihnen mehrere schöne Sandstrände zur Auswahl. Wenn Sie eine kürzere Route bevorzugen, bringt Sie eine 18 km lange Schleife zu einigen wunderbaren Aussichtspunkten entlang der Küste.

8. Tag: Glenties - Donegal

Nach einem herzhaften Frühstück geht es per Linienbus zurück nach Donegal.
Ende der Reise oder Anchlußprogramm.

Ihre Übernachtungsorte

2 x Donegal
1 x Killybegs
2 x Carrick
2 x Glenties

Je nach Verfügbarkeit der Unterkünfte, kann sich die Reiseroute leicht ändern.

Termine & Preise 2023 in € (Code I5315)

Abfahrten täglich 01.05 - 25.09.

AbfahrtenEinzelDoppel
03.04. - 30.05. 1590  1330 
01.06. - 21.08.  1650  1390
22.08. - 26.09.  1590  1330 
Zuschlag E-Bikes € 230

keine Kinder unter 13 Jahren

Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Übernachtungen in ausgesuchten kleinen Pensionen. Aufgrund der isolierten Lage einiger Quartiere ist die Anzahl an Einzelzimmern begrenzt
  • alle Zimmer mit Dusche/WC
  • 7 x irisches Frühstück
  • Fahrradmiete (TREK T30 Fahrrad mit 21 Gängen)
  • Kartenmaterial und Ausrüstung
  • Gepäcktransport
  • GPS mit Routenprogrammierung, pro Gruppe 1 x
  • Notrufnummer
  • Sicherungsschein  

 

 Nicht inkludierte Leistungen:

  • Anreise
  • Mittagessen
  • Abendessen
  • Gruppenleitung
  • Eintritte

Hinweise

Vom Flughafen Dublin und Dublin City mit dem Bus: Vom Flughafen Dublin und der Stadt fahren alle 90 Minuten direkte Busse nach Donegal Town. Siehe www.expressway.ie/routes-and-timetables

Highlights dieser Tour

  • Donegal Town mit seinem Schloss aus dem 15. Jahrhundert
  • Radeln am St. John’s Point entlang
  • das Fischerdorf Killybegs
  • die atemberaubende Küste zwischen Killybegs und Ardara
  • 5.000 Jahre Geschichte in Glencolmcille
  • Slieve League Klippen
  • wunderschöne Sandstrände – zu zahlreich, um sie alle aufzuzählen

In Irland am Wild Atlantic Way

abseits touristischer Pfade - unterwegs mit örtlichem Guide!

Klippenwandern in Irland am Wild Atlantic Way

Zu den Angeboten

Die Shannon Region

Berühmt sind die Cliffs of Moher, eine Steilküste, die sich bis zu 210 m aus dem Atlantik erhebt.

Der Burren im Nordwesten des County Clare ist eine ganz eigentümliche Region, die ihresgleichen in Europa sucht. Hübsche kleine Küstenorte laden zum Verweilen ein, in den Pubs können Liebhaber des irischen Folks den Sessions beiwohnen. Hier weiterlesen